Wo Trump recht hat, hat er recht

«Die Deutschen tun so, als ob sie ihren Anteil bezahlten, damit wir sie vor den Russen schützen, denen sie Milliarden für ihr Gas bezahlen. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde.» (Donald Trumpo, twitter)

5 comments

  1. Mourawetz

    Klar und deutlich ausgedrückt. Donald Trump macht Schluss mit der Gemütlichkeit. Peter Thiel, der Investor, ist er immer noch zu wenig disruptiv.

  2. sokrates9

    DIE Frage ist ob wir uns vor Russland schuetzen muessen und riskieren dass im Falle eines Krieges die USA eigentlich nur EUROPA zusammenhauen wuerden? Andererseits kann ichmir nicht vorstellendass Putin das immer mehr degenerierende Deutschland erobern will! Was bekommt Putin von Europa? Die Genderphilosophie, die europaeischen Werte und unsere , moslemisch/afrikanischen Freunde sind sichetlich auch keine verlockende Kriegsbeute fuer Russland!

  3. Kluftinger

    Man möge das Buch die “Hillbilly-Elegie” (die Geschichte einer Familie und einer Gesellschaft in der Krise) lesen.
    Das erweitert den Horizont für die gegenwärtigen Vorgänge in den USA wesentlich.
    (Autor: J.D. Vance)

  4. Johannes

    Ich denke man muss sehr, sehr vorsichtig sein und weder dem einen neoch dem anderen bedingungslos Recht geben.
    Europa sitzt zwischen zwei Supermächten die beide eigene Interessen haben.

    Ich denke die Mitglieder der NATO sollten tatsächlich ihren Beitrag leisten und sie sollten sich zum Verteidigungsbündnis bekennen. Gerade die europäischen Partner hätten in der Vergangenheit viel klarer und realistischer einschätzen müssen was die “Einkreisung“ Russlands bedeutet.

    Wie kann man nur so dumm sein zu glauben die Nato könne auf der Krim oder in Georgien agieren und diese Länder aufnehmen. Die Tatsache das die Türkei einer der größten und mächtigsten Spieler (im wahrsten Sinn des Wortes) in der NATO ist bedeutet nichts Gutes. Amerika hat dies mittlerweile erkannt.

    Auf der anderen Seite kann Europa nicht auf Dauer einen eisernen Wirtschaftvorhang zu Russland aufziehen.
    Es ist sicherheitspolitisch wie auch wirtschaftspolitisch Unsinn aber es ist mit Sicherheit im Interesse der USA.

    Es wäre wichtig hier einen guten Mittelweg zu finden und sich weder von dem einen noch von dem anderen instrumentalisieren zu lassen.
    Aber so lange wir in Europa in kindischem Eifer unsere ganze Sorge auf die Personen Trump und Putin richten wird es wohl nicht möglich sein strategische Ausrichtungen auch nur zu erdenken.

  5. Tom Jericho

    “Vor den Russen schützen” erinnert nicht ohne Grund an Schutzgelderpressung. Weil es genau das ist. Aber da die deutsche Industrie derzeit von den Jüngern der Heiligen Greta sowieso zu Grabe getragen wird, ist es eigentlich auch egal.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .