Zeitlos richtig

„Sie sind so überzeugt von der Ungerechtigkeit unseres Seins, dass sie sich entschlossen haben, dazu beizutragen.“ (Albert Camus)

3 comments

  1. waldsee

    die ungerechte Verteilung von Information gibt es sicher ,denn daraus erwächst der Großteil der Ungerechtigkeit.

  2. Falke

    Das gilt vor allem für Linke und Grüne, die diese vorgebliche “Ungerechtigkeit” des verteilten Vermögens durch “Umverteilung” von den Leistungsträgern zu den Leistungsverweigerern ausgleichen wollen. Siehe auch die Wahlslogans der SPD und der SPÖ: “Gerechtigkeit” bzw. “Hol dir, was dir zusteht”. Damit wird unterschwellig gesagt, dass hohes Einkommen durch Leistung ebenso ungerecht ist, wie niedriges (oder kein) Einkommen durch Nichtleistung.

  3. mariuslupus

    Wer ist so überzeugt von der Ungerechtigkeit unseres seins ? Das Zitat konnte nur die weissen Suprematisten gemeint haben. Und jetzt wird es diesen, an den Kragen gehen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .