Zentralbanken haben den Goldmarkt gerettet

Ohne die Notenbanken wäre die Nachfrage nach dem Edelmetall letztes Jahr eingebrochen. mehr hier

4 comments

  1. Namor

    Alle drei Länder schlürfen gut Gold. China Platz 1, Russland Plätze. Kasachstan Platz 13 trotz unter 20 Mio Einwohner. Vielleicht stützen die Staaten nur einen Produktionszweig mit der ein oder anderen positiven Nebenwirkung. Hätte im Artikel zumindest Erwähnung finden sollen. Wenn es gut recherchiert wäre, hätte man Förderung mit Goldbestand und Veränderung des selben in Verbindung gebracht. Aber man hat eine Botschaft die es zu vermitteln galt…..

  2. sokrates9

    Wenn der Euro im Vergleich zu Gold seit Bestehen um 75% abgewertet hat, mache ich mir um das Gold wenig Sorgen! Wenn Russland und China mal ihre Pläne auf Golddeckung ihrer Währung durchsetzen werden die Zentralbanken da wenig Rolle spielen können!

  3. Johannes

    Mit Gold reich zu werden sollte man Soros und Co. überlassen.
    Aber als eine Säule, einen Teil seines sauer erspartes Geld nicht durch eine Hyperinflation vollkommen zu verlieren ist es sehr dienlich.
    Ich denke Gold hat für den Normalbürger die einzige Funktion bei einem ev. Zusammenbruch der Währung beim Neustart nicht Papier (alte Scheine) zum Kilopreis eintauschen zu müssen.

  4. Dieuetmondroit

    Der Goldpreis wird maßgeblich durch Spekulation mit “Papiergold” beeinflusst. Die Nachfrage nach physischem Gold spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .