10 Gedanken zu „Zitat zum Tag

  1. Walter Schwarzbart

    liebe Fr. Katrin Göring-Eckardt ,

    gefällt Ihnen unser Land denn nicht so wie es ist? Unsere Landschaft, unser Brauchtum, jahrhundertealte Wurzeln in andere Familien aus dem selben Kulturkreis..
    Warum sind Sie noch hier? Warum versuchen Sie nicht im 1001 – Nächteland das einzufordern was Sie bereitwilligst hier den “Gläubigen” (für den Sie als Frau absolut nichts wert sind..) zubilligen wollen.
    Mit grossem Füllhorn natürlich. Ähhh… wer befüllt dieses Horn hier eigentlich?

  2. Fragolin

    Worauf sich diese Frau freut ist irrelevant.
    Es zeigt nur das Demokratieverständnis dieser Gestalten: gewählt zu werden gilt als Legitimation, einfach das zu tun, was den eigenen Ambitionen entspricht. Der Gewinn einer Wahl wird nicht verstanden als erfolgreich bestandene Bewerbung und Übernahme einer Verpflichtung sondern als Gewinn einer Casting-Challenge und damit den Platz an der Sonne, wo man und frau tun kann, was immer sie wollen. Das Publikum hat uns gewählt, jetzt kassieren wir das Preisgeld und lassen es uns gutgehen…
    Frau Göring-Eckardt, Sie werden von den Steuerzahlern Ihrer Republik dafür bezahlt, Ihre Arbeit zu machen und nicht, das zu tun, was Sie gerade “freut”! Sie haben einen Arbeitsvertrag und keinen Urlaubsplatz bekommen.
    Nicht begriffen?
    Verstehe ich. Denn der Wurm steckt im System. Und in einem Volk, dass sich das als Arbeitgeber gefallen lässt, dass das Hauspersonal die Herrschaft übernimmt.
    Aber vielleicht erwacht es noch und jagt das arbeitsverweigernde und narzisstische Hauspersonal zum Teufel.
    Das wäre dann eine drastische Änderung, auf die ich mich freuen würde.

  3. Mourawetz

    Diese Frau freut sich eben, in ein 2-Mann-Zelt integriert werden.

  4. Lisa

    Das Land verändert sich weniger als dessen Bevölkerung. Worauf genau also freut sich diese Frau? Hasst sie ihre Landsleute so sehr, dass sie froh ist, wenn die ausgenutzt und sogar vertrieben werden? Freut sie sich, als letzte Einheimische den Blut-und-Boden-Bonus zu haben und sich daher das Recht herausehmen darf, ohne einheimische Konkurrenz die Regeln zu bestimmen? Wenn sie Lust auf Veränderung hat, könnte sie ja auch die Stelle(oder den Mann oder die Wohnung ) wechseln statt andere in ihr Abwechlsungsbedürfnis mit hineinzuziehn. Ich möchte wirklich gern wissen, worauf genau – konkret und im Detail – sich die Frau freut.

  5. Falke

    Ich nehme wohl an, dass sich die gute Dame vielleicht auf “Veränderungen” freut, wie etwa in der Neujahrsnacht in Köln. Möglicherweise war sie ja auch dabei – und wenn icht, tut es ihr wahrscheinlich nachträglich sehr leid.

  6. gms

    Lisa,

    “Ich möchte wirklich gern wissen, worauf genau – konkret und im Detail – sich die Frau freut.”

    Auf das Wahrwerden luzider feuchter Träume, manifestiert in höheren Steuern und Staatsschulden, erodiertem Eigentumsbegriff, öffentliche Schulen ohne Aussichten auf Lernerfolge, Unruhe auf öffentlichen Plätzen, forcierte Souveränitätsabgabe nach Brüssel — sprich sie freut sich alles, was genuine Linke im Täterverbund mit Strippenziehern hinter den Kulissen gezielt herbeiführen zwecks ‘ordo ab chao’. Das Volk muß die starke Hand herbeiflehen und alles erdulden wollen, was auch nur ansatzweise besser ist, als die dann bestehenden Zustände. Das leidige Spiel heißt, pardon my frensh: ‘Regime-change per social warfare’.

  7. Mourawetz

    Frau Katrin Eckhart-Göring freut wich also auf brennende Asylantenheime, Taharush auf den Straßen und steigende Kriminalität durch Eindringlinge. Sie hat nur noch nicht geschnallt, dass das Bürgerkrieg bedeutet. Oder freut sie sich darauf?

  8. Johannes

    Diese Frau lebt bestimmt nicht in jenen Stadtvierteln wo sich die Veränderung schon jetzt mit aller Härte , zb. für alte Menschen mit geringer Rente, abspielt. Diese Menschen können nicht in die besseren Wohnviertel ziehen und so ist jeder Schritt aus dem Haus mit dem Risiko begleitet wegen ein paar Euro erschlagen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.