Zitat zum Tag

Von | 13. Juli 2016

“Ich schwöre bei meinem Leben und bei meiner Liebe zum Leben: Ich werde nie für andere leben, und ich werde nie von anderen verlangen, dass sie für mich leben.” (Ayn Rand: Atlas Shrugged)

2 Gedanken zu „Zitat zum Tag

  1. stiller Mitleser

    ein frommer Wunsch!
    Wohl verursacht durch Rands Erleben der gewaltsamen Kollektivierung, als sie bereits einen anderen Identitäts-Nucleus gebildet hatte und vielleicht auch die Erfahrung einer symbiotisch-konfusionellen Familienatmoshäre, der sie sich entziehen konnte/mußte.
    Menschen sind emotional kommunizierende Gefäße, die ideale Balance von Verfließen/Abgrenzen, Empathie/Desidentifikation differiert kulturell.
    Für die amerikanische Kultur der Selbstverbesserung und des individuellen Avancements mag Ayn Rand
    sehr einflußreich sein und für manche ihrer Adepten eine Hilfe, sich von drückenden Erwartungen und verfremdenden Attribuierungen anderer zu emanzipieren.

  2. gms

    stiller Mitleser,

    > ein frommer Wunsch! [..] Menschen sind emotional kommunizierende Gefäße ..

    So ist es.

    Als unbeabsichtigter Beweis dafür steht nämlich ausgerechnet ihr eigener hier zitierter Schwur, dessen innere Widersprüchlichkeit, wenn auch nicht vollständig, so doch auf der Metaebene entscheidend gelindert werden kann.

    Letztendlich läuft es auf ein “Entweder das Ideal oder eben garnichts” hinaus, doch das zumindest potentiell eintretbare Nichts inform eines an hohen Zielen gescheiterten Lebens kann selbst nicht das sein, worauf man schwört. Die starke Kraft der Ansage erwächst daher nicht logisch zwingend aus ihrem Inhalt, sondern erst daraus, daß sie anderen Menschen gegenüber getätigt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.