2 Gedanken zu „Zitat zum Tag

  1. Thomas Holzer

    Wobei es natürlich sinnvoll wäre, darüber nachzudenken, ob Ungleichheit per se(sic!) ungerecht ist. Ich denke, eher nein

  2. Fragolin

    Was für ein inhaltsleerer Worthülsensalat. Wenn man zu den mehrfach vergewaltigten Phrasen “Gleichheit” und “Gerechtigkeit” jetzt noch “sozial” dazuwirft, feiern die drei sinnfreiesten Worthülsen aus den Buchstabenschüttelkisten der Propagandaabteilungen diverser politischer Organisationen eine Riesenparty.
    Außer einem Kater nach dem Lesen dieser Ungetüme der Geistesfreiheit bleibt nichts.

    Es gibt weder Gleichheit noch Gerechtigkeit, es gibt sie einfach nicht und kann sie niemals geben; was es nicht gibt kann nicht erreicht werden und der ach so “soziale” Kampf für “soziale Gleichheit” und “soziale Gerechtigkeit” entpuppt sich rasch als reines Instrument der Manipulation, um das Stimmvieh zustimmend hohle Parolen blökend hinter seinem Rücken zu versammeln, wenn es mal wieder der aktuell angesagten Melkkuh an die Zitzen geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.