5 comments

  1. Cora

    Buschkowsky ist jetzt 70 Jahre alt, er nimmt sich immer weniger ein Blatt vor den Mund. Recht so.

    Wenn ein junger Mensch sich mit kühnen Gedanken hervortut, will er gemeinhin seine Umgebung beeindrucken; wenn es ein Älterer tut, ist ihm deren Meinung bloß gleichgültig geworden. (Klonovsky, 3. Dez. 2018, Acte diurna)

    Wie wahr.

  2. sokrates9

    Was heißt gelernt?? Man hat doch die Philosophie der DDR perfekt in Deutschland erfolgreich integriert!
    Wo gibt es noch Unterschiede zur DDR? Meinungsfreihei? Zensur? Hass?- Elitedenken war halt in der DDR besser ausgeprägt!

  3. Falke

    @GeBa
    Wendt hat wohl am Beispiel Maaßen gesehen, dass es für das berufliche Fortkommen absolut ungesund ist, Fakten so darzustellen, wie sie tatsächlich ablaufen oder abgelaufen sind.

  4. aneagle

    Tja, so ist das nun mal im Deutschland der freien Meinungsäußerung. Immer wenn man das Netzdurchsetzungsgesetz nahezu verdrängt hat und beginnt, selbst wieder an seine freie, demokratische Ansicht zu glauben, tönt es deutlich auf einen herab: “Hase, Du bleibst hier!”

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .