Zitat zum Tage

Von | 25. Oktober 2013

„Die Menschen geben dem Staat ihre individuellen Rechte zurück, um von ihm Sozialrechte zu empfangen … Es sieht so aus, als handle es sich um die Errichtung eines riesigen Patriarchats.” (  Der französische Philosoph Bertrand de Jouvenel, 1903 -1987)

4 Gedanken zu „Zitat zum Tage

  1. waldsee

    eher matriachat,sozialist. modelle zählen zu den mutterneurotischen gesellschaftsformen.(strotzka?)

  2. Thomas Holzer

    Der Mensch gibt dem Staat kein einziges Recht freiwillig!, und schon gar nicht zurück!
    Es wird ihm, demokratische legitimiert, von der Politik per Gesetz genommen (gestohlen)

  3. Herr Karl jun.

    @ Holzer
    Ich befürchte, es gibt genug Menschen, die bereit sind, (scheinbare) Sicherheit gegen Freiheitsrechte einzutauschen. Der Wählerstimmenkauf, das Basisgeschäft im Geschäftsmodelles “wohlfahrtsstaatliche Demokratie” beruht genau darauf. Bei nachhaltiger Domestikation durch Schule, Medien, Parteistuben und bürokratischer Besachwalterung sowie bei regelmässiger “komfortabler Stallfütterung” (Staatsjobs, Sozial-Fürsorge, etc.) kann schon ein beachtlicher Grad an “Verhaustierlichung” (W. Röpke) gelingen.

  4. Rennziege

    25. Oktober 2013 – 13:13 — Herr Karl jun.
    Und recht ham S’, Herr Karl jun.! Die Domestikation, vulgo Zähmung oder gar Dressur, junger Menschen war immer schon die Basis faschistischer und kommunistischer Systeme, die eh eine gemeinsame Ideologie haben. Heute braucht man auch keine kosmetische Unterscheidung mehr zwischen den zwei menschenfeindlichen Systemen, denn die haben sich zur EUdSSR vereinigt.
    Wir haben es leider nicht rechtzeitig geschnallt, was die mit uns vorhat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.