2 comments

  1. humanist

    das ist der nur auf den ersten blick niedrige Preis für die freiwillige aufgabe der Marktwirtschaft. in der Planwirtschaft gibt es über kurz oder lang NUR zombifizierte “unternehmen”. der weg in die Knechtschaft ist für die – per se strunzdumme – Politik-schauspieler-kaste und ihr schutzbefohlenes Prekariat der Dummen und Faulen süß, solange es noch abzockbare arbeitsaffen und echte “wirtschaft” gibt. sind die mal alle ausgesaugt, ist die zombifizierung perfekt. in der DDR hat das 20 (+nochmal 20 unter Waffengewalt) jahre gedauert, in venezuela gings viel schneller. da war halt dummerweise auch nicht soviel enteigenbares “material” wie in der “DDR” da. …ad finem! ist nicht schön, ist aber so.

  2. astuga

    To big to fail und ähnliche Phänomene fehlgeleiteter Ökonomie führen eben Richtung Abgrund.
    Auch ganz interessant: The Tragedy of Detroit (daraus lassen sich einige Lehren ziehen – für die Stadtentwicklungen in Wien etwa, aber auch für die gesamte EU und für eine vernünftige Finanzpolitik)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .