Zudringlich im Gouvernantenstaat

“….Von der Frauenquote bis zum Glühbirnenbefehl, vom Rauchverbot über die Mülltrennung bis zum Sprengelzwang werden immer mehr Lebensbereiche von der staatlichen Obrigkeit mit Geboten und Verboten umstellt. Die politische Klasse fühlt sich zusehends wie eine Kaste von Supernannys, die den ungezogenen Bürgern – in allerbester Absicht natürlich – Vorschriften machen will. Das totale Tempolimit passt genau in dieses Bild der neuen Bevormundungsrepublik…” (Wolfram Weiner im “Handelsblatt“)

58 comments

  1. world-citizen

    Weninger :
    @world-citizen
    Vor allem nehmen aber auf allen Ebenen Vorschriftenwuste und Regulierungen zu, auch das verursachen Beamte, leider oft ohne das die Welt davon besser wird.

    Wie schon einmal gesagt, gibt es keine Behörde, die von sich aus alleine tätig wird. Alle geplanten oder realisierten Vorschriften entstehen immer nur, wenn irgendwer Handlungsbedarf anmeldet. Aber diesbezüglich wird von den Medien selten recherchiert. Hauptsache man hat einen Aufmacher, der die Auflage steigert. Und schon wird aus der Wahrheit eine Bild-Geschichte.

  2. wollecarlos

    @world-citizen
    “…wenn irgendwer Handlungsbedarf anmeldet.”

    Naja, etwas blauäugig!
    Dieser “Irgendwer” kann ja auch ein Beamter sein, der nun DIE Lücke für Handlungsbedarf entdeckt hat!

  3. wollecarlos

    world-citizen :
    @wollecarlos
    Also bitte? Wo gibt es Beamte, die Fleißaufgaben machen und warum sollten sie das auch tun?

    Es geht das Gerücht, daß einige Beamte (auch) Menschen sind.

    Von diesen wiederum sagt man, daß einige Spaß an ihrer Arbeit haben und sogar fleißig sind.

    Welch glücklicher Zufall, wenn das nun mal zusammenfällt…. 😉 🙂 😉

  4. world-citizen

    @wollecarlos

    Also dann bitte endlich Klartext:

    Wollt ihr Beamte die arbeiten, oder solche, die nicht arbeiten?
    Arbeiten sie nichts, passt es nicht, arbeiten sie, passt es auch nicht.
    Was nun?

  5. wollecarlos

    @world-citizen
    “Arbeit” ist kein Wert an sich. sinnvolle (!!) Arbeit wird gefordert.

    Und bürgernahe.
    Und demokratisch kontrollierte.
    DE MO KRA TISCH !!

  6. wollecarlos

    @world-citizen
    Schön,. daß Sie die irreale funktionelle Komplexität virtuell begriffen haben.

    Versuchen Sie #6 nicht nur zu lesen, sondern auch zu begreifen, das wäre ein Vordschridt oder sooo

    Und nun ist’s gut!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .