Zur Psychodynamik einer Pandemie

Warum in Deutschland so viele die massiven Einschränkungen ihrer Grundrechte auf der Grundlage so schmaler Evidenz der Daten und stark rückgängiger Neuinfektionen einfach hinnehmen, ja, sogar begrüßen, bleibt aus psychologischer Sicht eine offene Frage. / mehr

4 comments

  1. Otto mosk

    warum die Leute das begrüssen? das ist ganz einfach, man höre sich nur im Bekanntenkreis um: “endlich habe ich Zeit für den Garten” oder übermorgen”diese Beschleunigung tut mir gut, der Stress davor war zu viel”.

    es ist den Leuten nicht übel zu nehmen, dass ihnen das Tempo in der Wirtschaft zu hoch geworden ist.

  2. Cora

    Die selben Medien die 2015 das offenhalten der Grenzen als einzig mögliche Form hielten, um der Flüchtlingskrise zu begegnen, haben nun die Abschottung und das Ziehen von Grenzen, insbesondere die der Nationalstaaten als einzigen Weg hingestellt, und jeden Wissenschaftler, der was anderes sagte, als Scharlatan verurteilt. Eine 180-Grad-Wende, die sie damit hingelegt haben. Wiederum fehlt die stille Einkehr dieser Narzissten, sich eines Bessren zu besinnen, die ursprüngliche Entscheidung, so richtig sie sich auch im ersten Moment angefüllt hat, zu revidieren. Aber das käme ja einer Kränkung gleich, diese ewigen Narzissten müssen daher immer mit ihrer ersten Fehlentscheidung leben, das ganze Leben hindurch, weil sie die Kränkung des Irrtums nicht aushalten. Das nenne ich arm und dumm.

    vor allem hat sie das besonders in der Flüchtlingskrise etablierte Narrativ der Weltoffenheit ins Wanken gebracht. Plötzlich sind Themen wie Eindämmung, Begrenzung oder Abschottung wieder rehabilitiert. Auch die Nationalstaaten haben sich als die einzig handlungsfähigen Akteure gezeigt,

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .