Zwei bombensicher integrierte Terroristen….

Von | 8. Dezember 2015

“…….Mit einem halbjährigem Baby nahmen beide Terroristen Hürden wie Pass-kontrollen, Visa- und Aufenthaltschecks. Ihnen erging es gut mit Mietshaus und mit seinem Job als Gesundheitsprüfer. “Integriert” erschienen die beiden, mit Universitätsdiplomen. Nur jüngst fielen Nachbarn Pakete (Bombenstoffe) auf, die aus Angst vor Etiketten wie “Rassist” oder “Is-lamfeind” schwiegen. Hätten die Selbstzensur und political correctness nicht gewirkt, wäre dies Duo aufgeflogen, wie 75 andere Islamisten in den letzten beiden Jahren, wo das FBI nun in allen Staaten Fälle prüft, in denen islamistische Eigenradikalisierungen vermutet werden……” (hier)

Ein Gedanke zu „Zwei bombensicher integrierte Terroristen….

  1. Lisa

    Diese Angst genau hinzusehen hat auch damit zu tun, dass man von gewaltbereiten Leuten Rache fürchten muss. Zuerst wird man als Rassist beschimpft, was einen Mitteleuropäer (auch wenn er/sie nciht Deutsche/r ist) gleich das Bild eines KZ-Aufsehers vor das innere Auge führt – Filme gibts ja genug darüber. Und das will mandenn schon nicht sein. Auch nciht, wenn man weiss, dass diemeisten Zuwanderer aus dem BAlkan und Vorderasien tatsächlich Rassisten sind, ohne sich dafür i Geringsten zu schämen. Ich habe auch zweimal die Beschimpfung erhalten, (ein Nigerianer, ein Libanese) worauf ich ruhig entgegnete: Glauben Sie denn, dass es Menschenrassen gibt? für mich gibt es nur Rassen bei Hunden und Pferden – es ist Ihr Benehmen, das mich stört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.